Versagen

DAS TOTALVERSAGEN

CHRONOLOGIE

27.07.2016

Keine Antwort der Justiz, die gemeinsame Handlung Berit Neubert + AVK am 25.04.2013 war kein Mordversuch. Mein letzter Anwalt reiht sich ein in die Pfänder,  siehe Seite Finale auf der Hauptdomain.

Wae2

Ich war bei der Neuro AIDS-Ambulanz, dort kein Interesse an krepierenden Patienten in Caro.

Mit dem Nachweis der Vollremisssion in der Bildgebung ist nun eindeutig erwiesen, alle Stufen des Verfalles bei mir und vielen anderen Patienten ohne Tip hätten sicher vermieden werden können.

Deshalb musste seit 05.05.2015 diese Anzeige mit aller Maffia-Staatsgewalt verhindert werden.

Alles ist möglich im State of Terror Germany

Das Abhauen ins Tertianum konnte Lady Death einfach verhindern, Business as usual bei allmächtigen Gesetzlichen Betreuern, ein bisschen Verschwörung und Diffamierung, auch ganz normal. Nach der Steilvorlage der Todesärztin, sollte ich natürlich niemals gleich am nächsten Morgen doch meine Medikamente ohne kritische Unterbrechung erhalten.

Oh ihr kriminell ignoranten Hirne der Justiz, das hat mir das Leben gerettet, das AVK hätte mich lieber umgebracht, denn sie hatten Intelence ja noch nie angewandt und wollten so in ihrem Einflussbereich diese fantastisch wirksame Option niemals angewandt sehen, weil sie sie auch weiter nicht verwendet haben. Deshalb durfte der Starpatient unter massiver staatlicher Verfolgung niemals zurückblicken, nachdem er den bewusst lancierten Psychiatrischen Overkill überlebt hatte. Niemand hat mit meinem Überleben des Infernos gerechnet, aber einzig Bodelschwingh setzte mit der Herausgabe der ungefilzten Akte ein Zeichen, das ich in den richtigen Bezug setzen musste. Der Arzt zu meinem Verderben kannte meine hohe Qualifikation für das Zurückblicken. Lady Death ist sein Werkzeug in den Maffia Connections der Deutschen Justiz. 

Es ist das Totalversagen der Nachkriegsjustiz, die diese lange bestehende Todesmaschinerie entstehen lies und die grauenhafte Verfolgung nach meiner Flucht aus dem Kontrollbereich bis heute ermöglicht. Alles Urteile Deutscher Gerichte von Beginn an mit der Ermächhtigung von Lady Death. Da ist sogar das BVG überfordert. Kein Deutscher Anwalt traut sich ran, nicht mal VogelLaw und die gesamte Deutsche Presse duckt sich.

Der Nachweis der Vollremission macht die Rückabwicklung aller Grauen der letzten 8 Jahre notwendig. Bei der Ignoranz dieses Staates wohl frühestens in 8 Jahren, das grausame Spiel mit der Biologischen Karte. Staatsanwalt18-08-2016

Der wohl immer noch Chefarzt, der diese bei mir ja so ausserordentlch wirksame Option auch nach der Konfrontation am 25.04.2013 zu keinem Zeitpunkt aktenkundig werden lies, denn am AVK unbekannt, nachgewiesen im Protokoll 16.06.2013 liess mich am 25.04.2013 grausam verstossen an die sicher von Lady Dath wärmstens empfohlene Klinik. Meine Anknft dort bestens vorbereitet für das Inferno. Vergleiche hierzu der kläglch gescheiterte Versuch der Sozialsychiatriebrigaden ins Urban. Es war die absolut perfekte Inszenierung einer Maffiakönigin, sie musste gelingen, aber scheiterte auf für mich grausamste Weise. Dies war ein Staatsverbrechen im Sinne Vernichtung lebensunwerten Lebens. Die treibend Kraft immer Dr Arastèh, sogar schriftlich nachgewiesen.

DIESE GRAUSAME MOTIVATION STEHT HINTER DEM GANG ZUM MAULKORBGERICHT


ES GIBT KEINEN TIEFEREN FALL

Dokumentation Behandlungverweigerung

Am 25.04.2013 entschied die namentliche gekennzeichnete Ärztin auf Behandlungsverweigerung und Überweisung mit der inzwischen nachgewiesen falschen Diagnose Selbst-/Fremdgefährdung und mich unter Missachtung aller Regularien und auch ohne Informed Consent nach Bodelschwingh auszuliefern. Dies war eine maximale arglistige Täuschung, prompt diagnostiziert als Paranoia in Bodelschwingh. Das war das Kalkül. Die entscheidende Medikationsänderung war zur diesem Zeitpunkt am AVK nicht verfügbar, Beweis der verräterische Brief vom 16.06.2016. Mein Medizinisches Problem war gelöst seit 01.12.2012, das wussten DrDeath und auch die medizinisch inkompetente Lady Death.

Der Antrag vom 26.04.2013 startete das Psychiatrische Inferno endgültig bis zur ultimativen Lebensgefahr und maximalen Stigmatisierung durch das Prozedere eines üblichen Unsachverständigen, der eine tödliche Indikation zur verhaltensmodifizierenden Rückführung zu meinem prämorbiden Sterbezustand stellte in beeindruckender NS-Terminologie.

Keiner der Beteiligten an diesem lebensgefährlichen Inferno glaubte je, dass ich das überlebe. Schriftlich nachgewiesen durch die Epikrise an Ihloff.

Ich sollte nie erkennen können, wer für meinen absolut vermeidbaren Ruin Schuld trägt. Alle Beteiligten waren eingebunden in das Schweigekartell nach der gemeinsamen Maffia gesteuerten Tat.

Der famose mutige Gegengutachter Ihloff stärkte mir den Rücken auf bewundernswerte Weise innerhalb der duckmäuserischen Ärzteschaft.

Nacheinander  zur Rede gestellt, Hoppala  und dann Bodelschwingh, gab sich einzig Bodelschwingh einen Ruck, mit Murren Herausgabe der ungefilzten Akte mit dem Vehikel der Diagnosesteuerung März 2015.

Schriftlich Dr. Arastéh zur Rede gestellt folgte die ultimative Abwehrstrategie Lady Death via Landgericht HH. Dieser Schritt der Strafvereitelung tobt sich noch immer an mir aus, mein letzter Anwalt mit einbezogen.

Ich halte es mit Helmut Schmidt Erpressern beugt man sich nicht, auch wenn es der eigene Terrorstaat ist.